DREAMHACK LEIPZIG UND EIN ÖSTERREICHER GANZ VORN  

von DarkTemplar201518.02.2019 19:52

DREAMHACK LEIPZIG UND EIN ÖSTERREICHER GANZ VORN

Die Dreamhack in Leipzig hat zum zweiten mal in Folge ihre Tore geöffnet, um die besten Teams aus Europa und Nordamerika in die sächsische Großstadt zu locken. Mit einem Preispool von 100.000$ stellt die DH Leipzig das erste große Event des Jahres für die Szene dar. Neben direkten Einladungen und einem closed qualifier, gab es auch die Möglichkeit sich als Team direkt für das Turnier einzuschreiben. Dies ermöglichte auch vielen deutschen Teams die Teilnahme an diesem Großevent. Wer sich letztendlich durchsetzen konnte und welches Team zur Überraschung des Turniers wurde, erfahrt ihr hier.

Während des Turniers, welches sich über 3 Tage erstreckte, wurden die Teams an den Tagen 1 und 2 in Gruppen eingeteilt, welche im Double Elimination Modus ausgetragen wurden. Leider konnte sich kein mehrheitlich deutschsprachiges Team für den Tag 2 qualifizieren. Mousesports und Wind and Rain waren die besten Vertreter mit jeweils einem geteilten 17. Platz.

Die Überraschung der Dreamhack war jedoch ein Team, was kein Experte auf dem Schirm hatte - Team Echo Zulu aus den Niederlanden. Sie schafften es Teams wie Triple Trouble, Evil Geniuses oder Ghost Gaming aus dem Turnier zu werfen und konnten sich sogar bis in die Play Offs spielen. Dort unterlagen sie im Viertelfinale in 3 knappen Begegnungen gegen Team Dignitas mit 0:3. Letztenendes konnte sich das Team jedoch über eine Top 8 Platzierung und ein Preisgeld in Höhe von 2.500$ freuen.

Nach vielen spannenden und packenden Matches zwischen den Top Teams kam es letzten Endes zum großen Finale zwischen Dignitas und Renault Vitality. Nicht nur das Kaydop gegen seine ehemaligen Kameraden Turbopolsa und ViolentPanda spielen musste, sondern mit Yukeo stand auch erstmals ein Österreicher bei einem großen Rocket League Event im Finale. In diesem heißumkämpften Fight um den Sieg bei der Dreamhack Leipzig konnte sich am Ende Team Dignitas mit einem 4:2 durchsetzen. Somit konnte sich das Team von 3-fach-Weltmeister Turbopolsa den Titel und ein Preisgeld von 50.000$ sichern.

 

Platzierungen:

1. Platz Dignitas (50.000$)

2. Platz: Renault Vitality (20.000$)

3./ 4. Platz: NRG Esports (10.000$)

3./ 4. Platz: Savage! (10.000$)

 

Bildrechte: www.dreamhack-leipzig.de

Bitte logge dich ein, wenn du ein Kommentar abgeben willst.

Kommentare (0)