TheHiryu - ROCKET LEAGUE, TWITCH, DRACHEN  

von 16.01.2021 20:08

TheHiryu - ROCKET LEAGUE, TWITCH, DRACHEN

Verfasser: Rob

Er spuckt Feuer, fliegt durch die Luft und frisst seine Gegner zum Frühstück. Der Drache „TheHiryu“ sorgt derzeit auf Twitch für Unruhen und Chaos. Seit kurzer Zeit ist er Twitch-Partner und stand uns für ein kleines Interview zur Verfügung.

Wer er ist, wen er als nächstes verspeist und was ihn antreibt, all das und mehr hat er uns erzählt.

 

Hiryu oder Simon?

Puh, ich glaube in den letzten drei Jahren wurde ich von niemanden mehr Simon genannt, außer von meiner Familie. Also Hiryu passt schon.

 

Wie alt und woher kommst du?

Noch bin ich 20, aber nicht mehr lange. Aufgewachsen bin ich in Gera und mit 14 zog ich dann nach Jena ins Internat. Das war dann halt so eine Zeit… von Sonntag bis Freitag im Internat, dann einen Tag in die Heimat und vielleicht die Klamotten zu wechseln und dann wieder zurück nach Jena. Nach meinem Abitur bin ich dann direkt mit 18 nach Leipzig gezogen.

 

Wer dich verfolgt, sieht überall nur Drachen. Woher kommt diese Leidenschaft?

Ich denke jeder kennt diese Disneyfilme wie Bambi, in welchen die Tiere menschliche Charakterzüge haben und bei Drachen ist es ähnlich. Ich finde einfach das Wesen Drache an sich so beeindruckend. Wie sie dargestellt werden, welches Verhalten ihnen zugeschrieben wird. Wenn es drauf ankommt ist ein Drache auch mal ein Hordentier und dann hast du 50 Drachen um dich herum, die du dann gebrauchen kannst. Außerdem sehen Drachen einfach cool aus, zumindest die westlichen Drachen und nicht diese östlichen Schlangen mit Haaren. Die sehen einfach nur „weird“ aus. Wenn ich noch etwas hinzufügen würde, dann würde ich sagen, dass man sich auf Twitch natürlich von anderen abheben möchte und sein eigenes Ding haben will und einen Drachen… den hat halt auch nicht jeder.

 

Du studierst derzeit. Was genau, wo und was kommt danach?

Ich bin derzeit im fünften Semester, sprich ich bin seit 2,5 Jahren an der Uni Leipzig. Dort studiere ich Physik und Informatik auf erhöhtem Lehramt für Gymnasien. Das Studium geht 10 Semester, also habe ich die Hälfte geschafft und danach würde halt noch 1,5 Jahre Referendariat kommen, Staatsexamen und Verbeamtung. Ich bin mir nicht 100 % sicher, ob ich das wirklich so durchziehen werde, aber wir werden sehen.

 

Es gibt nicht viele Streamer die fast ausschließlich nur mit Rocket League Content zum Partner wurden im deutschsprachigen Raum. Was ist das für ein Gefühl es so weit geschafft zu haben und was ist dein Erfolgsgeheimnis?

Ausschließlich Rocket League streame ich ja erst seit Sommer 2020. Seitdem ich Partner bin, gehe ich das Ganze auch etwas ruhiger an und mache auch gerne mal „unprofessionellere“ Sachen wie z.B. einen VR-Stream, bei dem ich dann drei Mal mit dem Controller gegen die Wand geschlagen habe… es gibt dazu übrigens einen tollen Clip. Um auf die eigentliche Frage zurück zu kommen – mit Rocket League durchzukommen ist ein wenig Segen und Fluch zugleich. Auf der einen Seite gibt es die Leute, die dich so mögen wie du bist und unterstützen, aber auf der anderen Seite kommen so oft Leute in meinen Stream mit schlechter Laune, sehen wie ich spiele, können es nicht akzeptieren, dass ich soweit damit gekommen bin und hassen mich direkt. Es passiert so oft, dass Leute dich hinterlistig dazu bringen wollen etwas Verwerfliches im Stream zu sagen, um es anschließend zu clippen und dann zu reporten. 

 

Schon drüber nachgedacht, das Studium abzubrechen und dich voll und ganz auf Twitch zu konzentrieren?

Momentan definitiv nein. Twitch ist meine Leidenschaft, aber das Studium ist für meine Zukunft. Ich hatte damals eine Physiklehrerin, welche einfach eine Inspiration war und seitdem weiß ich, dass ich das ebenfalls machen möchte. Außerdem streame ich ja auf Twitch weil es mir Spaß macht und nicht um eine berühmte Internetpersönlichkeit zu werden.

 

Dadurch, dass du erst seit kurzer Zeit den Partnerstatus hast, ist es da schon möglich den Lebensunterhalt und die Miete zu finanzieren mit Twitch?

Alleine durch den Partnerstatus hat sich bei mir nicht viel geändert. Der Partnerstatus ermöglicht mir nur kleine Extras wie z.B., dass ich meinen Stream verzögern kann, aber die Einnahmen steigen dadurch nicht. Natürlich bekomme ich auch Einnahmen, aber diese haben sich nicht großartig verändert. Es reicht schon für die Miete, jedoch für sämtliche weitere Kosten bin ich auf andere Gelder und die Unterstützung meiner Eltern angewiesen.

 

Man kennt dich nur als den verrückten, lieben Kerl. Woher kommt diese grundsätzlich positive Einstellung?

Lieber Kerl? Also ich kann auch anders, wenn man sich mal den einen oder anderen Clip anschaut. Aber grundsätzlich, wenn ich streame, mache ich ja etwas, was mir Spaß macht. Mir bringt es nichts, wenn ich meinem Gegner irgendwelche Beleidigungen an den Kopf werfe, weil er gewonnen hat. Mein Gegner würde höchstwahrscheinlich einfach nur kontern und im Endeffekt haben wir uns beide den Spaß am Spiel genommen. Einfach ein „GG“ am Ende, sagen, dass du gut gespielt hast und dann sind beide Happy. Ein Spiel sollte doch einfach Spaß machen.

 

Deine Community ist größtenteils noch recht jung. Siehst du dich selbst als Vorbild oder als „großer Bruder“ für manche Zuschauer?

Ich finde grundsätzlich hat jeder im Internet eine Vorbildfunktion, egal ob 20 Follower oder 200000. Gerade bei einer Community, die jünger ist, sollte man schon darauf Acht geben, wie man sich verhält. Wenn ich z.B. Spaghetti esse und einer meiner Zuschauer denkt sich „Oh cool, der isst Spaghetti, das würde ich jetzt auch gerne tun“, beeinflusse ich diese Person ja und genau so würde es ja ablaufen, wenn ich nicht so etwas Tolles machen würde, wie Spaghetti essen.

 

Gehen wir mal weg von Twitch. In der anstehenden Saison wirst du in der Nitro League mitspielen. Mit wem nimmst du teil, macht ihr beim Bewerberturnier mit und was sind eure Erwartungen in der ersten Saison?

Also ich werde mit vier weiteren Jungs spielen. Meine Mates sind Vegna, AlmostLucky, SirMicrolot und Airmageddon. Wir werden gemeinsam für „F!ve Gaming“ unter den Namen „F!ve Gaming Rivals“ an den Start gehen und ebenfalls das Bewerberturnier mitmachen. Wir möchten natürlich unser Bestes geben, wissen aber auch wie stark die Konkurrenz schon beim Bewerberturnier sein wird.

 

Wird das deine erste Saison in der Liga sein?

Tatsächlich wird das meine erste Saison. Vorher habe ich immer nur zugeschaut und hobbymäßig auch das ein oder andere Spiel selbst gecastet. Ich habe mich schon öfter Mal bei Teams beworben, aber daraus wurde nie wirklich etwas oder die Teams haben sich wieder getrennt, daher wird das meine erste richtige Saison sein.

 

Dann wünschen wir dir und deinen Mates viel Erfolg. Abschließend bleibt nur noch eine Frage offen - Ketchup oder Mayo?

Ich drücke es mit einem Zitat meiner Oma aus:
„Mayo Schmayo sag ich immer“


Vielen Dank Hiryu, dass du uns diesen kleinen und ehrlichen Einblick gegeben hast.

 

Er steht quasi noch am Anfang von seiner Reise aber hat schon so Einiges erreicht. Der selbstreflektierte Student wird demnächst am 23. und 24. Januar bei „Invite-Gaming“ einem Spenden-Stream beiwohnen und Geld für den guten Zweck sammeln. Wer ihn dort sehen möchte und noch nicht genug von ihm hat, kann ihm ebenfalls auch auf seinen Kanälen folgen.


TheHiryu's Twitchaccount
Five Gaming's Homepage
Spendenaktion mit TheHiryu

Bitte logge dich ein, wenn du ein Kommentar abgeben willst.

Kommentare (0)