PAHSI: >>DAS GROSSE ZIEL FÜR DAS GESAMTE TEAM IST [...] DIE RLRS<<  

von DarkTemplar201521.05.2020 10:05

PAHSI: >>DAS GROSSE ZIEL FÜR DAS GESAMTE TEAM IST [...] DIE RLRS<<

Wie ihr bestimmt mitbekommen habt, schaffte es Esport BERG mit einer überzeugenden Leistung in der Relegation in der vergangenen Saison in die Division 1 aufzusteigen. Regelmäßig macht das Line-up mit guten Ergebnissen abseits der Nitro League auf sich aufmerksam und konnte schon öfter bei größeren Turnieren überzeugen. Wir haben uns während der Offseason mit pahsi, Gründer von Esport BERG und Manager der Bereichs Rocket League, über seine Organisation und das Rocket League Team unterhalten.

 

 

 

Zunächst einmal vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast uns Rede und Antwort zu stehen. Für viele bist du das Gesicht des Rocket League Bereichs von Esport BERG. Viele Leute wissen jedoch nicht, dass du auch Gründer der Organisation bist. Wie kamst du auf die Idee in deinem noch jungen Alter eine Organisation zu gründen und hast jemals daran gedacht, dass BERG sich in kurzer Zeit so wachsen könnte?

Vielen Dank für die Einladung zum Interview. Naja, „das Gesicht“ ist in meinen Augen ziemlich hoch gegriffen – ich bin, denke ich, der Vocalste von allen und auf Social Media am präsentesten was mich „zum Gesicht" der Orga macht. Und ja, in der Tat hab ich BERG gegründet. Damals eigentlich eher aus Frustration als man mitbekommen hatte, dass sich das alte Roster um Rexonik, Lifox, Celestial und mich keine Orga gefunden hatte und ich mir einfach gedacht habe. "jo das kann ich ja auch". Dazu habe ich mir Philipp geholt, der uns Finanziell Unterstützt und auch mit mir Mittlerweile das komplette Operative handhabt.

Der Erfolg war nicht wirklich vorauszusehen. Wir haben einfach damals ziemlich aus Spaß gespielt - dann kameneinige Rosterswitches, wir wurden in der RL-Szene größer und Bekannter und auch in RL immer und immer besser. Dann haben wir uns halt gedacht: „wieso nicht einfach expandieren und CS aufnehmen?“. Das haben wir dann auch gemacht und hatten auch dort weiter an Bekanntschaft gewonnen und uns war klar, dass wir weiter nach oben wollen. Wir möchten uns natürlich noch weiter pushen und sind noch lange nicht am Ende.

 

Euer aktuelles Line-up hat bereits sehr gute Ergebnisse in anderen Turnieren abseits der Nitro League einfahren können. Aus diesen Grund haben viele eurer Fans den Aufstieg in die erste Division vorm Start der Relegation fast schon als selbstverständlich angesehen. Sind die Spieler ähnlich selbstbewusst in die Relegation gegangen oder gab es im Team Zweifel, dass es doch nicht klappen könnte?

Wir sind eigentlich ziemlich selbstsicher in die Relegation reingegangen und wussten, dass wir eigentlich kein Game verlieren dürfen - was wir dann auch tatsächlich nicht gemacht haben. Neben der Nitro League hatten wir ziemlich gutes Training und natürlich ist unser Roster auch einfach gut. Ich denke, wir sind endlich dort wo wir in der Liga hingehören und wollen. Wir möchten auf jeden Fall allen zeigen was wir können.

 

Durch die letzten Erfolge sind die Erwartungen von Außen an das Teams durchaus sehr hoch. Wie seht ihr eure Chancen in der kommenden Season 6 und welche Ziele haben sich die Spieler persönlich gesetzt?

Unsere Chancen in der Season 6 sind eigentlich recht groß und wir sehen uns definitiv unter den Top 4, wenn nicht sogar noch besser. Das große Ziel für das gesamte Team ist jedoch ein anderes – die RLRS. Ich denke, wir sind da auf einem guten Weg und können durch die Nitro League auch gutes Practice mitnehmen. Persönliche Ziele sind natürlich die Verbesserung von allen als Individuum und auch als Team, damit wir weiter pushen können. Feste Ziele von im Sinne von „Wir müssen das oder das schaffen“ haben wir eigentlich nicht. Als Organisation machen wir den Jungs auch keinen Druck. Wir unterstützen sie so gut es geht und setzen keine festen Ziele. Das machen sie selber. Wir als Organisation sind lediglich dafür da sie in ihrer Entwicklung mit allen Mitteln zu Unterstützen.

 

Wir bedanken uns bei pahsi für das Interview und wünschen ihm und dem Team von Esport BERG alles Gute für die kommende Saison.

Bitte logge dich ein, wenn du ein Kommentar abgeben willst.

Kommentare (0)